Willkommen bei Ihrer HMM Deutschland GmbH

Wir sind Ihr Partner für beste Versorgungs-, Abrechnungs- und Zahlungslösungen im Gesundheitswesen.

zhp small

Lösungen für Krankenkassen

Profitieren Sie von den Vorteilen digitaler Prozesse bei Heil- oder Hilfsmitteln, Krankenfahrten u.v.m. - samt automatischer Sachbearbeitung, integrierter Abrechnung und umfangreichen Controlling.

ZHP.X3 ist die Versorgungs- und Management-Informations-Plattform für moderne Krankenkassen.

Mehr erfahren

 

leos small

Lösungen für Hilfsmittelerbringer

Mit der Leistungserbringer Online-Suite "LEOS" versorgen Sie schneller und erhalten dank integrierter De-Pay-Abrechnung schnell Ihr Geld.

Ob Sanitätshaus, Hörgeräteakustiker, Orthopädietechniker/-schuhmacher oder Apotheke - hier ist Ihre Lösung.

Mehr erfahren

Sie haben Fragen im Umgang mit einem Produkt? Unser Support ist Montag bis Freitag von 08 Uhr bis 18 Uhr aus dem deutschen Mobilfunk- und Festnetz kostenfrei unter (0800) 8882500 für Sie erreichbar.*

*außer an bundeseinheitlichen Feiertagen

Sie möchten mit unseren Lösungen Ihr Tagesgeschäft vereinfachen und beschleunigen? Dann nutzen Sie doch einfach unsere Online-Registrierung.

Jetzt registrieren

Unsere modularen, bundesweiten Schulungen für Hilfsmittelerbringer machen Ihnen die Sachbearbeitung noch einfacher.

Jetzt teilnehmen

Warum wir Ihr starker Partner sind

Veranstaltungen - hier treffen wir uns

05.06.2019 : De-Touro Anwenderforum
13.06.2019 : dfg-Award-Gala
19.09.2019 : Expertenlounge
20.09.2019 : PLATIN

eRezept, eAkte und Digital Services: HMM Deutschland zeigt innovative Lösungen auf der DMEA 2019

02.04.2019

DMEA bromb BerlinStartClaim rechts RGBDigitale Services wie eRezept, Patienten-App und eAkte sorgen für Automatisierung und durchgehend papierlose Prozesse im Versorgungsgeschehen. Die HMM Deutschland GmbH zeigt gemeinsam mit der Telekom Healthcare Solutions auf der diesjährigen DMEA in Berlin, wie sich digitale Services im Healthcare-Bereich auf die Integration des Patienten in die Versorgung im Sinne von „Patient Empowerment“ auswirken können und welche wirtschaftlichen Vorteile damit für Krankenkassen und Leistungserbringer verbunden sind.

Die Lösungen der HMM Deutschland sind die Grundlage für die moderne patientenzentrierte Versorgung. Wesentlicher Bestandteil ist die digitale Verordnung („eRezept“), die auf elektronischem Wege nicht nur dem Patienten, sondern auch dem Leistungserbringer und dem Kostenträger in Sekundenbruchteilen vorliegt. Der Patient ist jederzeit Herr der Prozesse – und damit auch seiner eigenen Gesundheit.

Istok Kespret, Geschäftsführer der HMM Deutschland GmbH, erläutert: „Die Digitalisierung der Gesundheitsbranche muss dort starten, wo die Versorgung beginnt: In der Arztpraxis und im Rahmen der Krankenhausentlassung. Durch das eRezept wird der gesamte Versorgungsprozess rasant beschleunigt und findet papierlos und in Echtzeit statt.“

Mit der Patienten-App hat der Versicherte 24/7 die Möglichkeit zur Interaktion mit der Krankenkasse und den Leistungserbringern. Er wird in Echtzeit über den Status seiner Versorgung informiert und erhält Entscheidungen, wie etwa Genehmigungen, direkt auf sein mobiles Gerät – inklusive Bewertungs- und Feedbackmöglichkeiten. In der eAkte hat er somit jederzeit Zugriff auf Versorgungsentscheidungen, Befunde, Verordnungen und mehr.

„Das Prinzip funktioniert bei allen Versorgungsformen – egal ob physiotherapeutische Behandlung, Hilfsmittelversorgung, Pflege oder Krankenfahrten“, so Kespret.

Die Entscheider der Health-IT-Branche treffen sich jährlich in Berlin und in diesem Jahr erstmalig unter dem neuen Namen DMEA – Connecting Digital Health (vormals conhIT). Die Messe ist Europas größtes Event der Gesundheits-IT-Branche. Vom 9. bis 11. April 2019 präsentieren über 550 Aussteller auf dem Berliner Messegelände, wie moderne IT die medizinische Versorgung nachhaltig verbessert und so einen wichtigen Beitrag zur digitalen Entwicklung im Gesundheitswesen leistet.

Sie finden die HMM Deutschland GmbH auf der DMEA in Halle 3.2 an Stand 106 - dem Stand der Telekom Healthcare Solutions. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr Informationen unter www.dmea.de

Rückblick: Auf der Expolife mit De-Pay

01.04.2019

expolife 2019

In diesem Jahr war die HMM Deutschland auf der Expolife in Kassel als Aussteller vertreten. Unser Thema: Die digitale Abrechnung mit "De-Pay".

Viele gute Fachgespräche mit interessierten Standbesuchern und Mitausstellern machten den Messeauftritt erfolgreich.

"Das hohe Interesse an durchgängig elektronischen Ablaufen bestätigt unseren Ansatz, den wir mit De-Pay verfolgen: EIne digitale, unbürokratische Abrechung für Unternehmen jeder Größe.", so Dennis Giesfeldt, Vertriebsleiter De-Pay. "Wir treffen zunehmend auch auf ein sehr informiertes Publikum, dass sich mit der digitalen Abrechnung schon beschäftigt. Hier können wir mit den Vorzügen von De-Pay natürlich punkten."

Positiv aufgenommen wurde seitens der Leistungserbringer auch die steigende Anzahl von Krankenkassen, die an der De-Pay-Abrechnung teilnehmen. Hierzu zählt insbesondere auch die Teilnahme der BARMER als Großkasse.

BKK EWE setzt „ZHP.X3 Hilfsmittel“ von HMM Deutschland ein

28.03.2019

Die BKK EWE setzt seit dem 1. März 2019 im Antrags- und Genehmigungsverfahren bei der Hilfsmittelversorgung „ZHP.X3 Hilfsmittel“ der HMM Deutschland GmbH ein. Dadurch steht die Krankenkasse nun in direktem digitalen Datenaustausch mit über 15.000 angebundenen Sanitätshäusern und Apotheken in ganz Deutschland.

Über die Zentrale Healthcare-Plattform ZHP.X3 der HMM Deutschland werden die Mitarbeiter der BKK EWE künftig zeitnah und umfassend über alle Vorgänge im Bereich der Hilfsmittelversorgung informiert. Sie können zentral alle Prozessschritte im digitalen Antrags- und Genehmigungsverfahren steuern.

Durch die Implementierung des Zusatztools ASM (Auto-Sachbearbeitungs-Manager) wird darüber hinaus eine individuelle Einstellung und Regulierung der Bearbeitungsvorgänge möglich. Die vollautomatische Prüfung und Genehmigung vertragsrechtlich eindeutiger Fälle entlastet die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter enorm. Dies kommt der Kundenservicequalität bei komplizierten Fällen zu Gute. Das Personal gewinnt wertvolle Zeit mit erhöhter Qualität für die anspruchsvollen Tätigkeiten außerhalb der Routineprüfungen durch den ASM.

Darüber hinaus wird die BKK EWE künftig auf den qualitätsgesicherten kassenübergreifenden Hilfsmittelpool der HMM Deutschland zugreifen. Damit ist gewährleistet, dass die Versicherten jederzeit mit qualitativ hochwertigen, durch Mitarbeiter der HMM Deutschland geprüften Hilfsmitteln versorgt sind.

Für die reibungslose, automatische Umstellung auf die neue Lösung ist gesorgt. Versicherte und Leistungserbringer profitieren also ohne Aufwand von der innovativen Software. 

Die geschlossene Betriebskrankenkasse BKK EWE mit ca. 14.000 Versicherten hat ihren Hauptsitz in Oldenburg. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Betriebskrankenkasse BKK EWE garantieren für ein umfassendes medizinisches Leistungsangebot und stehen für alle Fragen rund um die Gesundheit zur Verfügung. 

Zur Meldungsübersicht

Teilnehmende Krankenkassen

Zentrale & Postadresse

Eurotec-Ring 10
47445 Moers

Tel + 49 (0)2841 88825.1000
Fax + 49 (0)2841 88825.1100

markerFinden Sie uns auf Google Maps

Hauptstadtbüro Berlin

Friedrichstr. 95
10117 Berlin

Tel +49 (0)30 263 03 58-0

markerFinden Sie uns auf Google Maps

Support

Unter (0800) 8882500* ist unser Support montags bis freitags von 08 bis 18 Uhr erreichbar, außer an bundeseinheitlichen Feiertagen.

*kostenfrei aus dem deutschen Mobilfunk- und Festnetz

Impressum und Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok