Willkommen bei Ihrer HMM Deutschland GmbH

Wir sind Ihr Partner für beste Versorgungs-, Abrechnungs- und Zahlungslösungen im Gesundheitswesen.

logo messenger blau blau

Auftragsstatus automatisch per SMS versenden!

LEOS-Nutzer aufgepasst

    • Statt Kundenrückfragen und Klärungen: Ihre Telefonleitungen bleiben frei für Beratung und Verkauf.
    • Für alle Krankenkassen und jede Branchensoftware.
    • Keine Softwareinstallation und keine Schulung: Registrieren, Vorgang aktivieren, fertig.

Jetzt aktivieren, sofort nutzen: www.leosmessenger.de

zhp small

Lösungen für Krankenkassen

Profitieren Sie von den Vorteilen digitaler Prozesse bei Heil- oder Hilfsmitteln, Krankenfahrten u.v.m. - samt automatischer Sachbearbeitung, integrierter Abrechnung und umfangreichen Controlling.

ZHP.X3 ist die Versorgungs- und Management-Informations-Plattform für moderne Krankenkassen.

Mehr erfahren

 

leos small

Lösungen für Hilfsmittelerbringer

Mit der Leistungserbringer Online-Suite "LEOS" versorgen Sie schneller und erhalten dank integrierter De-Pay-Abrechnung schnell Ihr Geld.

Ob Sanitätshaus, Hörgeräteakustiker, Orthopädietechniker/-schuhmacher oder Apotheke - hier ist Ihre Lösung.

Mehr erfahren

Sie haben Fragen im Umgang mit einem Produkt? Unser Support ist Montag bis Freitag von 08 Uhr bis 18 Uhr aus dem deutschen Mobilfunk- und Festnetz kostenfrei unter (0800) 8882500 für Sie erreichbar.*

*außer an bundeseinheitlichen Feiertagen

Sie möchten mit unseren Lösungen Ihr Tagesgeschäft vereinfachen und beschleunigen? Dann nutzen Sie doch einfach unsere Online-Registrierung.

Jetzt registrieren

Unsere modularen, bundesweiten Schulungen für Hilfsmittelerbringer machen Ihnen die Sachbearbeitung noch einfacher.

Jetzt teilnehmen

Warum wir Ihr starker Partner sind

Veranstaltungen - hier treffen wir uns

Istok Kespret in Senat der Wirtschaft Deutschland berufen

20.11.2020

Eine besondere Auszeichnung wurde Istok Kespret, Geschäftsführer der HMM Deutschland GmbH (HMM), zuteil: Seit August 2020 vertritt er als Senator die HMM im Senat der Wirtschaft Deutschland.

Istok Kespret fühlt sich geehrt über die Ernennung: „Ich danke dem Senat der Wirtschaft für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf künftige gemeinsame Runden und Gespräche.“

Der Senat der Wirtschaft setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, die sich ihrer Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft besonders bewusst sind. Sie tragen gemeinsam dazu bei, die gemeinwohlorientierten Ziele einer Nachhaltigkeit im Sinne der Ökosozialen Marktwirtschaft praktisch umzusetzen.

Der Senat der Wirtschaft ist rein gemeinwohlorientiert und im stetigen Dialog mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft. Die ethischen Grundsätze der Wertegemeinschaft des Senats können auch Grundlage und Leitlinie für das wirtschaftliche Handeln der Mitglieder des Senats sein. Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben sowie die soziale Kompetenz von Unternehmern und Führungskräften prägen die Arbeit des Senats. Istok Kespret wird hier die Kompetenz der HMM im Bereich Digitalisierung des Gesundheitswesens und eHealth einbringen.

VVHC gründet Expertenkommission „e-Verordnung"

28.10.2020

Der Verband Versorgungsqualität Homecare e.V. (VVHC) hat in ihrer Arbeitsgemeinschaft Digitalisierung die Expertenkommission „e-Verordnung" ins Leben gerufen. Die Expertenkommission wird sich dem e-Verordnungsprojekt der HMM Deutschland GmbH anschließen und zusammen mit Krankenkassen die Prozesse prüfen und gegebenenfalls Empfehlungen abgeben. Im Vordergrund dabei steht die Wahlfreiheit der Patienten und die reibungslose Integration in bestehende Prozesse.

HMM komplettiert mit ihrem e-Verordnungsprojekt für Hilfsmittelversorgungen die fünf Säulen der Digitalisierung.

- eRezept/eAbrechnung

- eAntrag

- eGenehmigung

- eAbrechnung

- eAkte/App-eAPA

Auf der Basis der Telematischen Infrastruktur, Standardisierung und Interoperabilität, Datenschutz und Datensicherheit sowie Automatisierung bilden die 5 Säulen die tragenden Elemente für das hohe Ziel der Patiententeilhabe. Sie tragen das Dach der Digitalisierung mit effizienten Versorgungsprozessen sowie Patientenzentrierung und -zufriedenheit. Fest und stabil miteinander verbunden ebnen die Elemente gemeinsam den Weg zum "Versorgungs-Olymp".

Aus dem Projekt sollen praxiserprobte Grundlagen geliefert werden, die Eingang in die Spezifikationen der gematik für die eVerordnung für Hilfsmittelversorgungen finden sollen.

Dem Verband Versorgungsqualität Homecare e.V. (VVHC) gehören über 55 Unternehmen an, die insgesamt weit über 900 Homecare-Unternehmen in der gesamten Bundesrepublik repräsentieren. Täglich versorgen die Verbandsmitglieder in ganz Deutschland über eine Million Patienten in sieben Therapiefeldern. Der VVHC setzt sich für einheitliche Qualitätsstandards ein, um eine nachhaltige Versorgungsqualität zum Wohle der Patienten zu sichern.

Die HMM Deutschland GmbH ist Anbieterin innovativer Versorgungs- und Abrechnungslösungen im Gesundheitswesen. Mit der Zentralen Healthcare Plattform ZHP.X3 stellt die HMM Deutschland die umfängliche Lösung für digitale Versorgungen im Gesundheitswesen bereit: Bereits über 25 Millionen Versicherte können von elektronischen Fallabwicklungen im gesamten Antrags-, Genehmigungs- und Abwicklungsprozess für Hilfsmittel, Heilmittel, Häuslicher Krankenpflege und Fahrdienstleistungen profitieren. Führende Krankenkassen und bundesweit über 30.000 Leistungserbringer, unter anderen Sanitätshäuser und Apotheken, setzen auf den vernetzten Informationsfluss über ZHP.X3. Zusammen mit der digitalen Abrechnung (De-Pay), den optimal abgestimmten Prozess-Automatisierungslösungen (RAAVEN, ASM) sowie der nahtlosen Integration der elektronischen Verordnung ist die HMM Deutschland die Anbieterin für komplett digitale, end-to-end Versorgungen.

Weitere Informationen unter https://www.vvhc.info/ und www.everordnung.info

PLATIN 2020: Patientenzentrierung durch Digitalisierung

19.10.2020

Das „coronitisch“ zurückgefahrene analoge Netzwerk im Gesundheitswesen traf sich nach vielen Monaten erstmals wieder im „echten Leben“ für ein wichtiges Ziel: Patienten und Patientinnen in den Fokus der Digitalisierung stellen. Am 1. Oktober 2020 führten Rolf Stuppardt und Dr. Annette Mehler als Moderatoren durch die Veranstaltung „PLATIN - Plattform Innovation im Gesundheitswesen“ in Berlin. Auf dem Programm „Verordnung, Versorgung, Verbesserung: Digitale Strategien für Krankenkassen, Leistungserbringer und Industrie“.

Nach Meinung der 70 Teilnehmer – Vertreter von Krankenkassen, Ärzten, Industrie, Patienten, digitalen Prozessdienstleistern, Beratern und Förderern, BMG und Politik – war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Unter Einhaltung der einschlägigen Sicherheitskriterien konnte wie in „alten Zeiten“ diskutiert und Wissen ausgetauscht werden.

Die 10 Referenten folgten einem gemeinsamen Leitgedanken: Sichergestellt durch digitale Strategien sollen Patienten und Patientinnen an jeder Stelle des Versorgungsprozesses im Fokus stehen. Im Versorgungs- und Leistungsprozess des Gesundheitswesens wird es künftig noch mehr darauf ankommen, Lösungen und Instrumente zur Verfügung zu stellen, die den Versicherten und Patienten nützlich sind.

Istok Kespret, Geschäftsführer der HMM Deutschland GmbH, machte in seinem Vortrag deutlich, dass es nur mit digitalen und effizienten Prozessen möglich sein wird, den Patienten zu erreichen und seinen „Patientenwillen“ umzusetzen: Der Patient muss ein Wahlrecht haben und „Herr“ über seine Prozesse sein. Laut Kespret könne die Patientenzentrierung durch Digitalisierung umgesetzt werden – sichergestellt durch die „fünf Säulen der Digitalisierung" als Weg zum „Versorgungs-Olymp“.

Genauer: Auf der Basis einer Telematischen Infrastruktur, Standardisierung, Interoperabilität, Datenschutz und Datensicherheit bilden die „fünf Säulen der Digitalisierung“ die tragenden Elemente für das hohe Ziel der Patientenzentrierung. Neben der eVerordnung sind es die elektronische Anträge und Genehmigung, sowie die digitale Abrechnung und die ePA, welche diese tragenden Säulen darstellen. Sie tragen das Dach der Digitalisierung mit effizienten Versorgungsprozessen sowie Patientenzentrierung und -zufriedenheit.

Details zu den verschiedenen Aspekten aus Sicht der Patienten, Krankenkassen, Ärzten, Industrie, Politik etc. können Sie in der November-Ausgabe der „Welt der Krankenversicherung“ lesen: https://www.medhochzwei-verlag.de/Zeitschriften/Welt-der-Krankenversicherung

Die PLATIN-Veranstaltung „Patienten im Fokus“ wurde in Kooperation von WELT DER KRANKENVERSICHERUNG und HMM Deutschland durchgeführt.

www.hmmdeutschland.de

Weitere Meldungen finden Sie in der Meldungsübersicht

Teilnehmende Krankenkassen

Zentrale & Postadresse

Eurotec-Ring 10
47445 Moers

Tel + 49 (0)2841 88825.1000
Fax + 49 (0)2841 88825.1100

markerFinden Sie uns auf Google Maps

Hauptstadtbüro Berlin

Friedrichstr. 95
10117 Berlin

Tel +49 (0)30 263 03 58-0

markerFinden Sie uns auf Google Maps

Support

Unter (0800) 8882500* ist unser Support montags bis freitags von 08 bis 18 Uhr erreichbar, außer an bundeseinheitlichen Feiertagen.

*kostenfrei aus dem deutschen Mobilfunk- und Festnetz

Impressum und Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.