Betrug in der ambulanten Pflege (20.04.2016)

Stellungnahme von Istok Kespret (HMM Deutschland GmbH)

DSC 4758Gefälschte Nachweise, Abrechnung nicht erbrachter Pflegedienstleistungen, Falschaussagen gegenüber dem MDK, Scheinrechnungen: Die aktuell bekannt gewordenen Fälle in der ambulanten Pflege reichen von Betrug über Geldwäsche bis hin zu Steuerhinterziehung. Das Thema ist nun auch in der Politik angekommen. Betrug im deutschen Gesundheitswesen im großen Stil – dadurch entstehen den Sozialversicherungen Schäden in Höhe von mehreren Milliarden Euro.

Das Pflegesystem ist besonders anfällig für Betrüger. Denn die Kontrolle von tatsächlich erbrachten Leistungen ist schwierig, da behördliche Kontrollen häufig nicht greifen. Ein unhaltbarer Zustand, der nicht nur zu Lasten der Patienten, sondern auch zu Lasten der Krankenkassen und des gesamten Sozialsystems geht.

Die Produkte der HMM Deutschland ermöglichen bereits seit Jahren den Krankenkassen sowie Leistungserbringern Lösungen, die eine größtmögliche Transparenz, Dokumentation und Nachprüfbarkeit garantieren – natürlich immer unter Berücksichtigung der Datenschutzanforderungen.

Wir geben mit unseren Produkten und Dienstleistungen den Krankenkassen Werkzeuge an die Hand, die den bestmöglichen Überblick über die Leistungsausgaben ermöglichen und Kostentreiber identifizieren. Vorgeprüfte Daten, Automatisierung, integrierte Dokumentation und direkte Vernetzung aller Beteiligten: Unsere Software für die Häusliche Krankenpflege ermöglicht gegenseitige Sicherheit und Kontrolle in Bezug auf die erbrachten Leistungen und deren Vergütung. Damit können zwar kriminelle Handlungen von Betrügern nicht ausgeschlossen werden, aber die Hürden werden massiv erhöht.

 

Neuigkeiten

rund um die HMM Deutschland GmbH

Sie möchten aktuell informiert sein, wenn es um die HMM Deutschland GmbH und unsere Produkte geht?

Auf unserer News-Seite finden Sie einen Überblick über sämtliche Presse- und Unternehmensmeldungen.

Natürlich stehen wir Ihnen für weitere Hintergrundgespräche gern zur Verfügung.

Ihr Pressekontakt:

Ingo Hendricks

Telefon: (02841) 88825.0222 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zentrale & Postadresse

Eurotec-Ring 10
47445 Moers

Tel + 49 (0)2841 88825.1000
Fax + 49 (0)2841 88825.1100

markerFinden Sie uns auf Google Maps

Hauptstadtbüro Berlin

Friedrichstr. 95
10117 Berlin

Tel +49 (0)30 263 03 58-0

markerFinden Sie uns auf Google Maps

Support

Unter (0800) 8882500* ist unser Support montags bis freitags von 08 bis 18 Uhr erreichbar, außer an bundeseinheitlichen Feiertagen.

*kostenfrei aus dem deutschen Mobilfunk- und Festnetz

Impressum und Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok