Willkommen bei Ihrer HMM Deutschland GmbH

Wir sind Ihr Partner für beste Versorgungs-, Abrechnungs- und Zahlungslösungen im Gesundheitswesen.

zhp small

Lösungen für Krankenkassen

Profitieren Sie von den Vorteilen digitaler Prozesse bei Heil- oder Hilfsmitteln, Krankenfahrten u.v.m. - samt automatischer Sachbearbeitung, integrierter Abrechnung und umfangreichen Controlling.

ZHP.X3 ist die Versorgungs- und Management-Informations-Plattform für moderne Krankenkassen.

Mehr erfahren

 

leos small

Lösungen für Hilfsmittelerbringer

Mit der Leistungserbringer Online-Suite "LEOS" versorgen Sie schneller und erhalten dank integrierter De-Pay-Abrechnung schnell Ihr Geld.

Ob Sanitätshaus, Hörgeräteakustiker, Orthopädietechniker/-schuhmacher oder Apotheke - hier ist Ihre Lösung.

Mehr erfahren

Homepage - Support

Sie haben Fragen im Umgang mit einem Produkt? Unser Support ist Montag bis Freitag von 08 Uhr bis 18 Uhr aus dem deutschen Mobilfunk- und Festnetz kostenfrei unter (0800) 8882500 für Sie erreichbar.*

*außer an bundeseinheitlichen Feiertagen

Homepage - Registrierung

Sie möchten mit unseren Lösungen Ihr Tagesgeschäft vereinfachen und beschleunigen? Dann nutzen Sie doch einfach unsere Online-Registrierung.

Jetzt registrieren

Homepage - Schulung

Unsere modularen, bundesweiten Schulungen für Hilfsmittelerbringer machen Ihnen die Sachbearbeitung noch einfacher.

Jetzt teilnehmen

Warum wir Ihr starker Partner sind

  Höchste Datenschutzstandards

Telemedizin, elektronische Versorgungen und die zunehmende Vernetzung im Gesundheitswesen machen Datenspeicherungen zu einem sensiblen Thema. Gut, wenn man dabei auf einen zuverlässigen Partner vertrauen kann. Als Anbieter elektronischer Versorgungslösungen im Gesundheitswesen ist die Erfüllung der Datenschutzanforderungen oberstes Gut. Und da Vertrauen gut, Kontrolle aber bekanntlich noch besser ist, werden wir regelmäßig von unseren Kunden auditiert.
 
Selbstverständlich sind unsere Mitarbeiter dem Datenschutz streng verpflichtet und werden regelmäßig bezüglich der gesetzlichen Vorschriften für den Umgang mit Patientendaten geschult.
 
Da unsere Lösungen zentral von einem hochsicheren und zertifizierten Rechenzentrum bereitgestellt werden, arbeiten Sie jederzeit auf Basis des aktuellen Standes der Technik und der Gesetzgebung.

  Beste Technologien und Lösungen

Technik ist für uns kein Selbstzweck, sondern dient allein der Anforderung unserer Kunden: Schnelle, wirtschaftliche und trotzdem qualitativ hochwertige Versorgung.
 
Daher setzt die HMM Deutschland stets moderne Technologien bei der Entwicklung Ihrer Lösungen ein. Unsere Maßgabe sind Stabilität der Softwarelösung, Geschwindigkeit in der Prozessabwicklung und Sicherheit.
 
Egal ob Sie den Versicherten von Ihrem Arbeitsplatz aus oder über eine unserer Tablet-Apps bei ihm zu Hause versorgen: Wir sorgen zuverlässig für einen reibungslosen Informationsfluss. Rechenzentren, Kostenträger-IT, Abrechnungszentren und Scan-Dienstleister werden nahtlos in den Versorgungsprozess eingebunden.
 
Den Anspruch auf hohe Qualiät übertragen wir auch auf unsere Entwicklungsabteilung, deren Know-how wir fortwährend auf dem neuesten Stand halten - so harmonieren Software und Anforderungen aus dem Versorgungswesen perfekt.

  Fundiertes Versorgungswissen

Rund 130 Mitarbeiter bringen ihr Fachwissen für erstklassige Produkte und Services ein - Tendenz steigend. Die Basis unserer Geschäftstätigkeit sind langjährige Erfahrungen und ein tiefes Verständnis der Fachanforderungen im Gesundheitswesen.
 
Entsprechend bilden bei der HMM Deutschland GmbH Spezialisten aus den Bereichen der Krankenversicherung, der Leistungserbringer, aus IT und Beratung das fachliche Rückgrat unseres Unternehmens.

  Breit aufgestellt im Gesundheitswesen

Gerade im Gesundheitswesen müssen Sie sich auf die Erfahrung und wirtschaftliche Sicherheit Ihres Geschäftspartners verlassen können. Gut, dass Ihnen die HMM Deutschland GmbH diese Sicherheit bieten kann.

Seit vielen Jahren verlassen sich dutzende Krankenkassen und mittlerweile über 10.000 Leistungserbringer aller Institutions- und Unternehmensgrößen auf unsere Dienstleistungen.

Unsere Geschäftstätigkeit umfasst insbesondere

  • die Zentrale Healthcare Plattform "ZHP.X3" und die Leistungserbringer Online-Suite "LEOS",
  • die integrierte Abrechnungs- und Zahlungslösung "De-Pay",
  • die elektronische Unterstützung von Versorgungen vor Ort beim Versicherten mittels mobiler Lösungen sowie
  • die digitale Integration von weiteren Fachinstitutionen des Gesundheitswesens in den Gesamtprozess der Versorgung.

Ebenso unterhält die HMM Deutschland GmbH umfangreiche Partnerschaften zu Healthcare-IT-Anbietern sowie zu Fachverbänden. Dies stellt die reibungslose Zusammenarbeit und vollumfängliche Integration der Vernetzungslösungen bei den Marktpartnern sicher.

Veranstaltungen - hier treffen wir uns

03.11.2015 - 04.11.2015: Bitmarck-Kundentag
26.11.2015 : ZHP.X3-Anwenderforum für Kostenträger
02.12.2015 - 03.12.2015: Partnerkongress Gesundheitsforen Leipzig

Das De-Pay-Abrechnungsverfahren – Hätten Sie es gewusst?

de pay articleAntrag, Genehmigung und Abrechnung in einem – das bietet die Zentrale Healthcare-Plattform „ZHP.X3“ von HMM Deutschland. Durch das integrierte Abrechnungsverfahren De-Pay ist eine nahtlose, direkt an den eKV-Prozess anschließende Abrechnung zwischen Kostenträger und Leistungserbringer möglich geworden.

Wie gut kennen Sie sich mit De-Pay bereits aus? Lesen Sie 12 häufige Fragen von Krankenkassen und die entsprechenden Antworten dazu. Erfahren Sie, was Sie schon immer über De-Pay wissen wollten.

Ab heute gibt es an jedem Tag eine Frage und die Antwort dazu auf unserer Homepage. Bleiben Sie dran – es lohnt sich!

Heute Frage 6:

6 Entsteht den Kassen ein Mehraufwand dadurch, dass sie die Stammdaten selber pflegen müssen?

Nein. Es gibt keinen Mehraufwand, da die erforderlichen Daten für das Antrags- und Genehmigungsverfahren bereits in ZHP.X3 zur Verfügung stehen. Auf Wunsch steht den Kassen optional ein vollumfängliches Stammdatenmanagement mit Komplettservice zur Verfügung.

 

Alle Fragen und Antworten zu De-Pay: 

1 Was sagt das Bundesversicherungsamt zu De-Pay? Kann es zu Beanstandungen kommen?

Nein. Das BVA war in die rechtliche und verfahrenstechnische Bewertung des De-Pay-Verfahrens intensiv eingebunden und hat das Organisations-, Technik-, Datenschutz- und Vertragskonzept von De-Pay einer Krankenkasse stellvertretend für alle Kassen eingehend und umfangreich geprüft und stellungnehmend beurteilt. Ergebnis: Nach mehreren Iterationen und Anpassungen des Verfahrens sowie der Verträge hat das BVA schriftlich mitgeteilt, dass es keine Beanstandungen mehr gebe. Den genauen Wortlaut und die gültigen Voraussetzungen teilen wir Ihnen gerne mit!

2 Haben Krankenkassen durch De-Pay zusätzliche Aufwände?

Nein. Über das initiale Einführungsprojekt hinaus gibt es keine zusätzlichen Aufwände. Für die Sachbearbeiter der Kassen gibt es sowohl im Antrags- und Genehmigungsverfahren als auch im Abrechnungsprozess keine zusätzlichen Aufwände. Im Vergleich zum klassischen §302-Verfahren ohne Abrechnungszentrum ist der Aufwand beim De-Pay-Verfahren sogar geringer, da alle abrechnungsrelevanten Informationen zur Verfügung stehen. Für Revision und BVA-Kontrollen gibt es vielfältige Möglichkeit zur Überprüfung von Verfahren, Vorgängen und Urbelegen.

3 Müssen bei De-Pay Korrekturbelege nachbearbeitet werden?

Nein. Das De-Pay-Verfahren ist absetzungsfrei. Korrekturen und Korrekturbelege sind daher nicht notwendig. Alle genehmigten und in Anspruch genommenen (Teil-) Leistungen kommen zur Auszahlung.

4 Müssen Krankenkassen die vollständige Bearbeitung inkl. Gutschriften, Rückforderungen, Nachberechnungen, Preiserhöhungen, Zuzahlungsbefreiungen usw. manuell vornehmen?

Nein. Unvollständige Abrechnungen gibt es bei De-Pay nicht. Die Zuzahlungsberechnung erfolgt vollautomatisiert und aktuell zum Zeitpunkt der Auslieferung.

5 Müssen die Krankenkassen selber ohne technische Unterstützung alle vertraglichen Regelungen, wie z.B. Skonto, berücksichtigen?

Nein. Mit De-Pay gehören komplizierte vertragliche Regelungen der Vergangenheit an. Durch den automatisierten Prozess kommt es schnell zur Auszahlung. Angaben zum Skonto werden im Vertragsmanager hinterlegt und automatisch im De-Pay-Verfahren berücksichtigt.

6 Entsteht den Kassen ein Mehraufwand dadurch, dass sie die Stammdaten selber pflegen müssen?

Nein. Es gibt keinen Mehraufwand, da die erforderlichen Daten für das Antrags- und Genehmigungsverfahren bereits in ZHP.X3 zur Verfügung stehen. Auf Wunsch steht den Kassen optional ein vollumfängliches Stammdatenmanagement mit Komplettservice zur Verfügung.

 

Weitere Informationen zu De-Pay finden Sie auch auf unserer De-Pay-Webseite.

Zur Meldungsübersicht

Teilnehmende Krankenkassen

Zentrale & Postadresse

Eurotec-Ring 10
47445 Moers

Tel + 49 (0)2841 88825.1000
Fax + 49 (0)2841 88825.1100

markerFinden Sie uns auf Google Maps

Hauptstadtbüro Berlin

Friedrichstr. 95
10117 Berlin

Tel +49 (0)30 263 03 58-0

markerFinden Sie uns auf Google Maps

Supportkontakt

Unser Support ist werktags zu folgenden Zeiten für Sie unter der kostenfreien Rufnummer (0800) 8882500 erreichbar:

Montag bis Freitag: 08 bis 18 Uhr

An bundeseinheitlichen Feiertagen ist unser Support nicht besetzt.

Datenschutz

datenschutzWir verbessern unsere Webseiten stetig durch den Einsatz einer Software zur Webseitenanalyse. Klicken Sie hier, um die Webseitenanalyse für Sie abzuschalten.